DodoMedia Web Solutions

Persönliches Portfolio von Dominik Ziegler

Jede Karriere hat irgendwann einmal klein angefangen.

Der erste Kontakt mit der Programmierung

Bereits recht früh – im Alter von 12 Jahren – begann ich mit den ersten Zeilen in HTML. Zunächst noch mit Microsoft FrontPage, wenig später wegen rasch ausgeschöpfter Möglichkeiten sogar nur noch mit dem normalen Editor – der Funktionsumfang des Programms schränkte mich zu schnell ein. Schon bald entdeckte ich daher sowohl CSS als auch JavaScript und versuchte mich an ersten etwas ernst zu nehmenderen Internet-Seiten, die im Vergleich zum vorigen Klickibunti schon sehr seriös wirkten.

Die Technik hinter der Seite verstehen & beeinflussen

Schon im darauf folgenden Jahr wollte ich nicht mehr nur das Aussehen der Seite, sondern ihr gesamtes Verhalten verstehen, um sie an meine Bedürfnisse anzupassen. Da ich mit JavaScript an dieser Stelle nicht mehr die beabsichtigten Ergebnisse erzielen konnte gelangte ich schließlich sehr schnell zu PHP und eignete mir die Sprache selbständig an. Je mehr ich lernte, desto schneller wusste ich, dass ich "später" damit mein Geld verdienen möchte.

Das erlernte Wissen mit anderen Interessierten teilen

Während ich mir immer mehr und auch tiefere Kenntnisse in PHP aneignete, verfestigte sich auch mein Wunsch, andere von meinen Fähigkeiten profitieren zu lassen. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren bot ich daher kostenlose Modifikationen für das WoltLab Burning Board an. Darüber hinaus betrieb ich zu den Möglichkeiten der Anpassung dieses Forensystems zwei Communities und war Moderator in diversen Hilfe-Foren, in denen ich Fragen beantwortete und Hilfestellungen gab.

Die Entscheidung für Backend und gegen Frontend

Die mittlerweile schon als Programmierung bezeichenbaren Aktivitäten stellten mich bald vor eine Entscheidung, die vermutlich sehr viele Entwickler irgendwann einmal getroffen haben: War die Gestaltung einer Webseite doch immer mit einigen Problemen und den speziellen Launen des damals noch sehr intensiv genutzten Internet Explorers behaftet, gab es dieses Problem bei der Entwicklung des technischen Hintergrunds einer Seite nicht. Mein Fokus richtete sich daher mit der Zeit immer mehr auf das Backend.

Erst die Ausbildung

Im Juli 2009 schloss ich meine schulische Ausbildung zum Medientechnischen Assistenten mit der Note 1,9. Zu den unterrichteten Fächern gehörten u.a. Medienrecht, Medienwirtschaft, Informatik, Netzwerk- und Kommunikationstechnik, Medientechnologie, Projektmanagement und Mediengestaltung. Die Ausbildung festigte schließlich den Wunsch, in die Arbeitswelt der Informatik einzusteigen.

… dann die Arbeit

Nach zwei sehr erfolgreichen Praktika bin ich seit Anfang 2010 als Web-Entwickler berufstätig. Ich habe meine Spezialisierung auf das Backend weiter ausgebaut und bin vor allem an der Datenverarbeitung mit XML und der Anbindung von Schnittstellen über Webservices und APIs interessiert. Ein weiterer Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeiten erstreckt sich zudem auf Anpassungen für das OXID eShop System.

… und das Studium

Seit 2014 absolviere ich parallel zu meiner beruflichen Tätigkeit, die ich ab diesem Zeitpunkt vorübergehend nur noch in Teilzeit ausübe, ein Fernstudium zum Bachelor of Science in Web- und Medieninformatik bei Springer Campus (vorher W3L) und bin an der Fachhochschule Dortmund immatrikuliert. Nach meinem Abschluss werde ich meiner Arbeit wieder in Vollzeit nachgehen.

Hierbei konnte ich bereits diverse Erfahrungen sammeln:

AJAX  Apache  API  Bootstrap  Composer  CONTENIDO  CSS  CSV  Doctrine  DOM  DTD  Font Awesome  Git  GraphQL  HTML5  IMAP  Java  JavaScript  jQuery / jQuery UI  JSON  MediaWiki  MVC/MVP  MySQL  OAuth  OXID eShop (Certified Engineer)  PHP 5 & 7  PHPUnit  Propel  REST  Smarty  SOAP  Solr  SQL  Subversion  Symfony  Twig  WordPress  XML  XPath  XQuery  XSD  XSLT  Zend Framework 

Abschließend muss man anmerken, dass sich natürlich jedes System mit etwas Zeit erlernen lässt. Da ich ein sehr neugieriger und experimentierfreudiger Mensch bin, stehe ich mir bisher unbekannten Technologien und Systemen offen gegenüber.
Ich betrachte es als Herausforderung, mich in die jeweilige "Materie" einzuarbeiten, werde aber wahrscheinlich auch weiterhin der Backend-Programmierung treu bleiben.

Ich habe da schon einmal etwas vorbereitet.

Im Laufe meiner langjährigen Tätigkeiten als Entwickler für Web-Seiten und -Applikationen habe ich bereits in vielen unterschiedlichen Projekten mitgewirkt und realisierte zahlreiche individuelle Lösungen. Nachfolgend finden Sie einen kleinen Ausschnitt meiner bisherigen Arbeiten.

Haben Sie Fragen zu meinen Arbeiten oder meiner Person?
Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf!

Sollten Sie Interesse an meinem Lebenslauf, meinen Zeugnissen oder Zertifikaten, dem aktuellen Fortschritt meines Fernstudiums
oder allgemeine Fragen zu meinen Projekten und Referenzen haben, schreiben Sie mich gerne an. Die Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Impressum.

Sie können mich außer per E-Mail auch über folgende Netzwerke erreichen: